Glasmuseum Spiegelberg
Home
Glasmuseum
Öffnungszeiten
Aktuelles
Glassammlertag
Kontakt
Impressum
Links
Gemeinde Spiegelberg
Gästebuch

Aktuelles

 

Nur noch 4 Tage bis zur 7. Süddeutschen Glassammlerbörse.

Die weiteren Infos finden Sie hier.

 


 

 

Sonderausstellung 2017 - "Glanzstücke"

 

Wegen der positiven Resonanz und der großen Nachfrage wird die Sonderausstellung bis Ende 2017 verlängert!

 

Die Vernissage fand am 30.4. um 11.00 Uhr statt.

Bei schönstem Frühlingswetter strömten heute viele Besucher zur Vernissage der Sonderausstellung "Glanzstücke" ins Glasmuseum Spiegelberg. Nach einem Grußwort von Bürgermeister Bossert erläuterte Marianne Hasenmayer die Entstehung der Sonderausstellung. Petra Schütte führte dann in die Ausstellung ein und schilderte anschaulich die wechselvolle, 150-jährige Firmengeschichte. Alle Gäste waren fasziniert von den aufwendig gearbeiteten Glasobjekten und voll des Lobes über die gelungene Ausstellung.

 

  

 

 

 

Fotos: Bernhard Drixler - Copyright: Glasmuseum Spiegelberg

 

Pressemitteilung zur Vernissage.

 

Die Sonderausstellung 2017 präsentiert hochkarätige Kristallglasobjekte der Glasmanufaktur Oertel von 1869 bis heute, gefertigt in virtuoser Handarbeit, individuell und unverwechselbar in Design und Verarbeitung.

 

Als kleinen Vorgeschmack hier das Titelblatt des Flyers:

 

 

 


 

 

Das Glasmuseum Spiegelberg hat am Sonntag, den 22.10.2017 von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, siehe Pressemitteilung.

 

 


 

 

Verurteilt“ Historische Kriminalfälle aus Württemberg
 

Lesung mit Corina Müller im Glasmuseum Spiegelberg

 

 

Corinna Müller führt die Zuhörer durch die Kriminalgeschichte Alt-Württembergs. Anhand fünf authentischer Kriminalfälle, die sich in Sulz am Neckar, Murrhardt und Ludwigsburg, aber auch in Nürtingen und der Umgebung des heutigen Bad Urach zutrugen, dokumentiert sie anschaulich die Lebenswirklichkeit der Württemberger in der Zeit vom frühen 17. Jahrhundert bis zur Aufklärung. Ebenso detailliert wie einfühlsam schildert die Autorin die aufwühlenden Verbrechen, die sie bei ihrer intensiven Recherche in den Staatsarchiven Stuttgart und Ludwigsburg aufspürte.

In ihren spannenden Schilderungen der tragischen Schicksale von Tätern und Opfern verknüpft die Autorin geschickt historische Fakten mit menschlichen Empfindungen und ermöglicht tiefe Einblicke in die Lebensweise der Bevölkerung, in Berufe, Brauchtum, Rituale und die Rechtsprechung vergangener Tage.

 

Corinna Müller, 1966 in Bietigheim-Bissingen geboren, arbeitete als Kriminalbeamtin in Heilbronn, Künzelsau und Ludwigsburg. Aus gesundheitlichen Gründen beendete sie ihre kriminalpolizeiliche Tätigkeit. Seither forscht sie in den Württembergischen Staatsarchiven zu historischen Kriminalfällen. Dabei verknüpft sie ihre Erfahrungen aus der Ermittlungsarbeit mit ihrer Leidenschaft fürs Schreiben.

 

Termin: 7. Oktober 2016 19.00 Uhr

im Glasmuseum Spiegelberg

Rathaus, Sulzbacher Straße 7

Eintritt 5,-- Euro

 


 

Tag der offenen Kirche und des offenen Museums mit Buch-Präsentation

 

Am Samstag, den 19.09.15, war in Spiegelberg die Nacht der offenen Kirche und des Museums.

 

Zentrales Thema des Abends war die Präsentation des neuen Buches von Manfred Theilacker: "Kulturgut Glas und Spiegel - Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Spiegelfabrik Spiegelberg".

 

 

Der Ort Spiegelberg wurde 1705 als Spiegelhütte gegründet und war damit die einzige von 25 Waldglashütten im Schwäbisch-Fränkischen Wald, die speziell für die Herstellung von Flachglas gegründet wurden. Manfred Theilacker hat in jahrelanger Recherche in den Archivalien die Geschichte der Spiegelfabrik Spiegelberg ermittelt und dokumentiert.

 

Das Buch umfasst annähernd 800 Seiten. Es kostet 79 Euro. Wer ein Buch erwerben möchte, schreibt uns bitte eine Mail.

 

 

 


 

 

 

 

 

Folgen Sie uns auf unserer Facebook-Seite Glasmuseum Spiegelberg

 


 

 

Sonderausstellung 2015

Die Sonderausstellung 2015 hat den Titel "edel - weiß". Sie zeigt Porzellankunst in Vollendung der Leipziger Künstlerin und Porzellangestalterin Claudia Biehne. Sie ist international bekannt und hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten.
Viele Ihrer Objekte sind zarte, transluzente Gebilde in reinem weiß; andere hingegen sind eher wuchtig mit verschiedenen farbigen Glasuren. Wir freuen uns auf diese ganz besondere Ausstellung mit wunderschönen Kunstobjekten.

Hier finden Sie den Link zum neuen Film "Claudia Biehne - außergewöhnliche Wege in Porzellan": 
Claudia Biehne auf YouTube

Der Flyer kann hier heruntergeladen werden.

 

Sonderausstellung 2014 im Glasmuseum Spiegelberg

  Auch 2014 gab es eine neue Sonderausstellung im Glasmuseum:

  "Haller Löwenbrauerei - ein Traditionsunternehmen im

  Spiegel seiner Geschichte"

   Die Sonderausstellung informierte über die fast 300-jährige Geschichte der Brauerei mit

  einem repräsentativen Querschnitt der Biergläser und -flaschen aus dieser Zeit.

  Der Flyer kann hier heruntergeladen werden.

 

 

Sonderveranstaltung am 8.9.2013 

An diesem Sonntag hat die Glasperlenkünstlerin Martina Schlemminger aus Schwäbisch Hall im Glasmuseum eine Kostprobe ihres Könnens gegeben: in mehreren Vorführungen hat sie „vor der Lampe“ Glasperlen in verschiedenen Farben und Formen hergestellt. Einige ihrer kreativen Arbeiten, darunter auch Perlen und Ketten aus Waldglas, waren in der Ausstellung zu sehen.

 

 

 

Sonderausstellungen der letzten Jahre

 

2013  "Millefiori - Tausend Blüten in Glas"

            - der Flyer als Download 

 

2011   "Altes Waldglas - Junges Farbglas" -
            Waldglas der Glashütte Walkersbach, Farbglas der Reihen "Myra" und "Ikora" von WMF
             - der Flyer als Download
      

2010   "Nur Küsse schmecken besser" - Alkohol in der Werbung
             - der Flyer als Download

 

 

2009  "WERTheimer WERTsachen" - Ausstellungsobjekte des Glasmuseums Wertheim 
            - der Flyer als Download

 

2008   "Ansichtssache - Spiegel und Spiegelbilder" - Sonderausstellung zum Thema Spiegel

2007   "Sulzbacher Adlerbräu" - die ehemalige Adlerbrauerei Sulzbach/Murr 
            - der Flyer als Download

 

Glasmuseum Spiegelberg  | info@gemeinde-spiegelberg.de